Sieg

Serie - Sieg im großen vaterländichen Krieg

20 Rubel
Zur Startseite   
Weißrussische Münzen. Sieg
Weißrussische Münzen. Sieg

Bildquelle: www.nbrb.by

DER SIEG

Am 8. Mai 1945 um 22:43 Uhr mitteleuropäischer Zeit wurde im Berliner Vorort Karlshorst die bedingungslose Kapitulation Deutschlands unterschrieben. In vielen Ländern wurde der 8. Mai zum Feiertag, in der Sowjetunion und in ihren Nachfolgestaaten ist der 9. Mai der „Tag des Sieges“.
Der Kampf um Berlin war eine der letzten blutigen Schlachten des Großen Vaterländischen Krieges. Trotz des heftigen Widerstandes des letzten Aufgebotes der Hitlertruppen kontrollierte zum Abend des 30. April die Rote Armee die Stadt. Auf dem Reichstag wurde von den Aufklärern der 756. Schützendivision, den Sergeanten Jegorow und Kantarij die Siegesflagge gehißt. Dieser Moment ist auf der Rückseite der Münze abgebildet.
Eines der bekanntesten Symbole des Sieges des sowjetischen Volkes im Großen Vaterländischen Krieg wurde der „Siegesorden“. Gestiftet wurde er am 8. November 1943 zur Auszeichnung führender Kommandeure der Roten Armee, die militärische Operationen im Rahmen einer oder mehrerer Fronten erfolgreich planten und durchführten und damit die strategische Situation zu Gunsten der sowjetischen Truppen veränderten. Der „Siegesorden“ wurde an 11 sowjetische Feldherren verliehen, drei von ihnen erhielten in zwei Mal. Der „Siegesorden“ ist auf der Wertseite der Münze abgebildet.

Freie Übersetzung eines Textes aus „Памятныя манеты Нацыянальнага Банка Республiкi Беларусь“ (Minsk 2008)

Datum : 25.04.2005
Metall :  Ag 925
Durchmesser, mm :  38.61
Feingewicht, g :  26.16
Auflage, St. :  12000
Prägeanstalt :
The Mint of Poland PLC., Warsaw, Poland
Design :
S. Nekrasowa
Weißrussische Münzen. Sieg. COA  Weißrussische Münzen. Sieg. COA

Ebay-Statistik
(Preise in Euro):
Jahr Anzahl Durch
schnitt
Min. Max.
2006 9 29,81 19,96 50,00
2007 2 35,94 35,69 36,19
2008 9 38,69 23,22 55,83
2009 2 33,39 28,78 38,00
2010 0 0,00 0,00 0,00
2011 0 0,00 0,00 0,00
Die ausschließlich private Nutzung von Bildern, Texten und Statistiken ist genehmigungsfrei erlaubt, jedoch muss eine Quellenangabe erfolgen.